FacebookKontaktImpressumSchriftgrößeInhaltsverzeichnis

Ernst Franz Vogelmann-Preis

Seit 2007 vergeben die Ernst Franz Vogelmann-Stiftung und die Städtischen Museen Heilbronn gemeinsam den mit 30.000 Euro dotierten Ernst Franz Vogelmann-Preis für Skulptur. Alle drei Jahre werden Künstlerpersönlichkeiten ausgezeichnet, die ihren Lebens- oder Schaffensmittelpunkt in Deutschland oder den angrenzenden Ländern haben und deren künstlerisches Lebenswerk innerhalb der Entwicklung der zeitgenössischen Skulptur und Plastik wesentliche Impulse setzen konnte. Der besondere Auswahlmodus liegt in einem zweistufigen Verfahren: Ein international besetztes Expertengremium nominiert maximal 30 Künstler, aus denen anschließend eine fünfköpfige Fachjury den Preisträger ermittelt. Mit der Auszeichnung sind eine Einzelausstellung in der Kunsthalle Vogelmann und jeweils ein Ankauf für die städtische Kunstsammlung verbunden.  

Der Ernst Franz Vogelmann-Preis für Skulptur ging erstmals 2008 an den Schweizer Roman Signer (*1938), 2011 an Franz Erhard Walther (*1939). Arbeiten beider Preisträger sind in der Sammlung der Städtischen Museen Heilbronn vertreten. Im Juli 2014 wurde der Preis an Thomas Schütte verliehen. 


 Abb.: Gunther Stilling, Büste von Ernst Franz Vogelmann, 1991